Seitenübersicht Impressum Startseite
Infos zur Einschulung der Schulneulinge 2018/19 Flexible Schuleingangsphase Termine Wir stellen uns vor Pädagogisches Konzept Downloads Gemeinde Nohfelden Links Das Neueste

Projekte an der FWGTS

Besondere Projekte

Während des Schuljahres finden für die Schülerinnen und Schüler, die die Freiwillige Ganztagsschule besuchen, am Nachmittag etliche besondere Projekte statt. Diese werden von Referenten von außerhalb durchgeführt und sollen das Freizeit- und Bildungsangebot der FWGTS erweitern und ergänzen.

„Entspannung mit Klangschalen“ an der FGTS Sötern

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr fand an der freiwilligen Ganztagsschule (FGTS) des Schulstandortes Sötern das Projekt "Entspannung mit Klangschalen" statt. Dazu besuchte Frau Pia Baltes, die das Projekt durchführte, ein- bis zweimal wöchentlich für jeweils anderthalb Stunden die FGTS. Das Projekt erstreckte sich über einen Zeitraum von acht bis zehn Wochen. Frau Baltes nutzte neben den beruhigenden Klängen der Klangschalen auch Übungen aus dem autogenen Training. Dies soll den Kindern helfen, sich auch nach Ende des Projekts in Alltag und Schule besser entspannen zu können. Das Projekt fand regen Anklang bei den Kindern der Nachmittagsbetreuung. Pro Sitzung nahmen etwa 17 Kinder aus allen Klassenstufen (Klasse 1-4) teil.

FWGTS Sötern künstlerisch gestaltet

Im Jahre 2012 wurde die Freiwillige Ganztagsschule (FWGTS) am Grundschulstandort Sötern eröffnet. Träger der Einrichtung ist seither die WIAF (Wege in Arbeit und Fortbildung) St. Wendel. Seit ihrer Eröffnung erfreut sich die Betreuungseinrichtung wachsender Beliebtheit. Das zeigen die Belegungszahlen: Rund 40 Schülerinnen und Schülern besuchen die Freiwillige Ganztagsschule Sötern nach Unterrichtsschluss. Dort erhalten sie ein Mittagessen, werden bei den Hausaufgaben pädagogisch betreut und haben Zeit zum gemeinsamen Spiel oder zu angeleiteten Projekten. Eines dieser Projekte war die künstlerische Gestaltung der Räumlichkeiten. Gemeinsam mit der St. Wendeler Künstlerin Stephanie Maurer wurden die Schülerinnen und Schüler künstlerisch tätig. Sie gestalteten die Wände des Aufenthaltsraums als Dschungel, bunt mit vielen exotischen Tieren und Pflanzen. Die Wände des Pausenraumes wurden mit der Skyline einer Phantasiestadt bemalt. Finanziert wurde das Projekt über Fördermittel des Ministeriums für Bildung und Kultur und durch Spenden des Schulfördervereins. Außerdem wäre eine Realisierung ohne die aufwändigen Vor- und Nacharbeiten des Bauhofes der Gemeinde nicht möglich gewesen.

Es hat sich gelohnt: Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Aus diesem Grund wurde zu einem kleinen Festakt in den Räumen der FWGTS eingeladen. Gastgeber waren der Verantwortliche für die FWGTS der WIAF Alexander Hoffmann, das Team und die Kinder der FWGTS, sowie der Schulleiter der Grundschule der Gemeinde Nohfelden Volker Morbe. Dieser Einladung gefolgt waren zahlreiche Eltern, die stellvertretende Schulelternsprecherin, Vertreterinnen des Schulfördervereins sowie Vertreter der Gemeinde. Herr Hoffmann und Herr Morbe nutzten diesen Anlass, um allen Beteiligten ihren Dank dafür auszusprechen.

Pflanzenprojekt in der FWGTS Gonnesweiler

Sich mit der Natur zu beschäftigen ist ein pädagogisches Anliegen unserer Schule. Die Mitarbeiter/-innen der Freiwillige Ganztagsschule haben dieses Erziehungsziel mit den Kindern am Nachmittag durch praktisches Handeln umgesetzt. Unter der Leitung von Monique Becker wurden im Sommer gemeinsam die Pflanzkübel im Eingangsbereich der Freiwilligen Ganztagsschule mit Wildblumen besät. Im Herbst entfernten die Kinder die verblühten Sommerblumen und ersetzten diese durch neue winterfeste Blumen. Das blühende Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Denn es verschönert den Eingangsbereich der FWGTS und der Turnhalle.

FWGTS Gonnesweiler künstlerisch gestaltet

Nachdem im vergangenen Schuljahr das Kunstprojekt mit der St. Wendeler Künstlerin Stephanie Maurer in Sötern so erfolgreich angenommen wurde, wurde es nun auch in der Freiwilligen Ganztagsschule am Grundschulstandort Gonnesweiler gestartet. Schülerinnen und Schüler gestalteten, angeleitet von Frau Maurer, die Wände des Aufenthaltsraums und des Schulflurs bunt mit vielen verschiedenen Motiven. Finanziert wurde das Projekt über Fördermittel des Ministeriums für Bildung und Kultur. Die Vor- und Nachbearbeitung der Wandflächen wurde von den Mitarbeitern des Bauhofes der Gemeinde durchgeführt.