Umwelterziehung

Saarland Picobello 2017

Auch in diesem Jahr nahm die Grundschule der Gemeinde Nohfelden an der Aktion „Saarland Picobello“ teil. Wie auch im vergangenen Jahr sammelten die Schülerinnen und Schüler große Mengen an Müll und Unrat im weiten Umfeld beider Schulhäuser (Gonnesweiler und Sötern) ein. Somit leisteten sie wieder Ihren Beitrag zum aktiven Umweltschutz.


Saarland Picobello 2016

Um das Umweltbewusstsein der zukünftigen Generationen zu stärken, nimmt die Grundschule der Gemeinde Nohfelden jedes Jahr an der Aktion „Saarland Picobello“ teil. So sammelten die Schülerinnen und Schüler beider Schulstandorte (Gonensweiler und Sötern) auch im Jahr 2016 wieder große Mengen an Müll und Unrat ein, der von verantwortungslosen Zeitgenossen einfach weggeworfen wurde.


Impressionen von Saarland Picobello 2016


Vom Ei zum Huhn 2015

Auch in diesem Schuljahr (2014/15) konnte sich wieder die zweite Klasse der Grundschule Nohfelden (Dependance Sötern) über Zuwachs im Klassenraum freuen. Passend zum Thema „Vom Ei zum Huhn“ wurde eine Brutmaschine mit sieben Hühnereiern bestückt. Es war nicht klar, wie viele Küken letztendlich schlüpfen werden oder ob überhaupt welche schlüpfen. Somit lag 21 Tage lang eine große Spannung in der Luft. Die Schüler ließen die Brutmaschine nicht aus den Augen und sorgten für optimale Bedingungen. Nach 21 Tagen schlüpfte dann das erste Küken und am Tag darauf folgten noch sechs weitere Küken. Die Begeisterung und Freude war riesig – aus allen sieben Eiern sind Küken geschlüpft! Ein unglaubliches Erlebnis welches hautnah erlebt wurde. Die Küken blieben noch drei weitere Tage unter einer Wärmeplatte im Klassenraum. In dieser Zeit sorgten die Schüler dafür, dass es den Küken an nichts fehlte. Mit größter Sorgfalt säuberten sie mehrmals am Morgen das neue Zuhause der Küken und versorgten sie mit Futter und Wasser. Der Abschied fiel schwer, deshalb wurden die Küken gemeinsam mit den Schülern in ihr zukünftiges Heim, bei Familie Steffen entlassen. Ein großes Dankeschön gilt der Familie Steffen für das nötige Material und die Eier sowie für die Betreuung über verlängerte Wochenenden.


Klasse 3.3 besucht Imkerei 2015

Bei schönem Wetter spazierte die Klasse 3.3 des Schulstandortes Sötern nach Eisen, um dort die Imkerei von Familie Ienco zu besichtigen. Dort wurden den Schülerinnen und Schülern das Leben der Bienen und die Arbeit eines Imkers durch eine lehrreiche Führung näher gebracht. Dabei gaben sich die Gastgeber große Mühe, die Kinder zu unterhalten und zu umsorgen. Als Krönung des Morgens gab es nämlich ein ausgiebiges Honigfrühstück sowie ein Honiggläschen für zu Hause. Alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 3.3 und deren Klassenlehrer sagen auf diesem Weg ein großes Dankeschön an Herr und Frau Ienco, sowie Frau Eifler für die große Mühe!


Saarland Picobello 2015

Wie jedes Jahr, so beteiligten sich auch in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler der Schulstandorte Gonnesweiler und Sötern an der Aktion „Saarland Picobello“. Am Freitagvormittag, 13.03.15, befreiten sie das Umfeld der Schulen in Gonnesweiler und Sötern weiträumig von zahlreichem Müll und Unrat. Die Kinder zeigten großes Erstaunen darüber, was alles von den Menschen in der Natur entsorgt wurde. Damit leisteten sie wieder einmal aktiv ihren Beitrag zum Umweltschutz.


Vom Ei zum Kücken

Viel los war in den letzten Wochen im Klassenraum der Klasse 2.3 der Grundschule der Gemeinde Nohfelden, Dependance Sötern. Im Zuge des Sachunterrichtsthemas „Das Huhn“ haben die Kinder miterlebt wie aus einem Hühnerei ein Hühnerküken entsteht. In eine Brutmaschine, die im Klassenraum aufgestellt war, wurden nämlich 15 Eier zum Ausbrüten gelegt. In der 21-tägigen Brutzeit kümmerten sich die Schülerinnen und Schüler um optimale Bedingungen für die Eier. Mit Eifer und Freude lernten sie in dieser Zeit Vieles rund um das Huhn. Die Erwartung auf das Schlüpfen der Küken war dabei besonders aufregend. An einem Montagmorgen war die Überraschung geglückt: Als die Kinder den Klassenraum betraten piepte es schon aus dem Brutkasten. Vier Küken waren bereits geschlüpft. Im Laufe des Morgens konnten sie vier weitere Küken beim Schlüpfen beobachten. Ein unvergessliches, spannendes und lehrreiches Erlebnis! In den folgenden Tagen versorgten die Schülerinnen und Schüler die Küken verantwortungsbewusst mit einer Rotlichtlampe, Wasser und Futter. Ein Dankeschön an Frau Steffen und Frau Hartmann (Eltern), die das nötige Equipment bereitgestellt haben und Herrn Bösch (Rassegeflügelzuchtverein Nalbach e.V.), der uns kostenlos befruchtete Eier zur Verfügung gestellt hat.

Lernort Wald

Der Wald bietet uns so viel. Diese Feststellung konnten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4.1 bei ihrer Walderkundung im Rahmen des Sachuinterrichtes gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin machen.

„Saarland Picobello“ 2014

Die Umwelt zu schützen und für nachfolgende Generationen zu erhalten ist Ziel der Erziehung und Bildung in der Grundschule. Deshalb nahm auch in diesem Jahr die Grundschule der Gemeinde Nohfelden an der Aktion „Saarland Picobello“ teil. Am Freitag, 21.03.14, leisteten die Schülerinnen und Schüler beider Schulstandorte wieder ein Stück aktiven Umweltschutz, indem sie mithalfen die Orte Sötern und Gonnesweiler vom umherliegenden Unrat zu befreien.

Vierte Klassen besuchen Lohheckentage in Eiweiler

Wie sah in früheren Zeiten die Arbeit in der Lohhecke aus? Auf welche Weise wurde die kostbare Eichenrinde gewonnen? Wofür wurde diese verwendet? Dies wurde den Schülerinnen und Schülern der Klassen 4.1/ 4.2 des Schulstandortes Gonnesweiler und den Klassen 4.3/ 4.4 des Schulstandortes Sötern bei ihrem Besuch der Lohheckentage in Eiweiler ausführlich erläutert und fachkundig demonstriert. Darüber hinaus bekamen sie die Pflanzen und Tiere des Waldes an Stationen genauer erklärt. Somit wurden das Kennenlernen vergangener Bräuche unserer Region und Umwelterziehung sinnvoll miteinander verbunden und den Schülerinnen und Schülern anschaulich dargebracht.

Schülerinnen und Schüler hängen Nistkästen auf

Die Begegnung mit der Umwelt und der Natur ist ein Unterrichtsziel der Grundschule. Aus diesem Grund bauten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4.3 des Schulstandortes Sötern im Rahmen des Sachunterrichtes Vogelnistkästen aus Holz. Dies geschah in Kooperation mit dem Jagdvorsteher der Söterner Jagdgenossenschaft Herrn Wolfang Welter. Anschließend wurde der schulische Wandertag von den Klassen 4.3 und 4.4 dazu genutzt, um zum Weiherhof in Sötern zu wandern. Von dort aus machten sich Kinder und Lehrer auf den Weg in den nahegelegenen Wald, um dort unter Anleitung von Wolfgang Welter und dem Revierförster Konrad Funk die Natur zu erkunden und die selbst gebauten Nistkästen aufzuhängen.

Strom mit Sonne gewinnen

Auf dem Dach des Schulgebäudes und auf dem der Turnhalle der Grundschule der Gemeinde Nohfelden (Gonnesweiler) sind Photovoltaikanlagen installiert worden. Die Anlage auf dem Schuldach besteht aus 108 Modulen und hat eine Leistung von 19,44 KWp, während die auf der Turnhalle aus 103 Modulen besteht, die 18,54 KWp leisten. Herr Erschens, Herr Meier und Herr Loch von der Photovoltaikbetreibergesellschaft Nohfelden (PVG) erläuterten den Schülerinnen und Schülern sowie dem Schulleiter Herrn Klees die Funktionsweise der Anlage und demonstrierten den Anzeigebildschirm im Flur des Schulhauses. Hier können sich die Kinder jeden Tag selbst davon überzeugen, wie viel Strom die Sonne gerade liefert. Bürgermeister Andreas Veit hob hervor, dass diese Anlage eine von vielen auf öffentlichen Dächern der Gemeinde Nohfelden sei. So gehöre die Gemeinde Nohfelden im Landkreis St. Wendel bereits zu den führenden Gemeinden bei der alternativen Energiegewinnung.

Teilnahme an Saarland Picobello 2012/2013

Zahlreiche Klasse der beiden Schulstandorte Gonnesweiler und Sötern haben am Freitag, 08.03.13, wieder an der Aktion „Saarland Picobello“ teilgenommen. Wie schon in den Jahren davor befreiten die Kinder das Umfeld ihrer Schule und große Bereiche der Orte Gonnesweiler und Sötern vom zahlreichem Schmutz und Unrat, der von achtlosen Zeitgenossen dort hinterlassen wurde. Mit dieser Initiative haben die Schülerinnen und Schüler gezeigt, dass sie sich aktiv am Schutz und der Erhaltung ihrer Umwelt beteiligen wollen.

Schüler nehmen 2011 an „Saarland Picobello“ teil

Zahlreiche Klasse der beiden Schulstandorte Gonnesweiler und Sötern beteiligten sich am Freitag, 18.03.11, an der Aktion Saarland Picobello. Ziel dieser Aktion ist es, mit den Kindern aktiv Umweltschutz zu praktizieren. Dazu befreiten die Kinder das Umfeld ihrer Schule und große Teile der Orte Gonnesweiler und Sötern vom Unrat.

Saarland Picobello 2009

Die Klassen 3.1 und 3.2 vom Standort Gonnesweiler haben am Freitag, 6.03.09, an der Aktion Saarland Picobello teilgenommen. Ziel dieser Aktion war es, mit den Kindern aktiv Umweltschutz zu praktizieren. Dazu sind von den Schülerinnen und Schülern dieser Klassen ausgewählte Bereiche im Ort Gonnesweiler von Müll und Unrat befreit worden.

(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken