Grundschule Nohfelden

Startseite | Seitenübersicht | Impressum

Große Abschlussfahrt

Zum Ende des Schuljahres begaben sich die vier 4.Klassen der beiden Standorte Gonnesweiler und Sötern mit ihren Lehrerinnen Frau Woll, Frau Klee, Frau Angel und Frau Guth auf ihren letzten Ausflug in der Grundschulzeit. An zwei verschiedenen Tagen stand das Römermuseum Schwarzenacker, sowie die Schlossberghöhlen in Homburg auf dem Programm. Die Schüler hatten sich bereits im Vorfeld im Unterricht mit den alten Römern beschäftigt. Nun durften sie selbst auf eine kleine Zeitreise gehen und als Sklaven, mit einer Tunika bekleidet, erfahren, wie die Römer gelebt haben. Nach einer kindgerechten Führung durch die beeindruckenden Überreste einer 1700 Jahre alten Römersiedlung erfuhren die Kinder, welche Arbeiten die Sklaven in einer römischen Küche verrichten mussten. Alle bereiteten dort gemeinsam eine römische Mahlzeit vor. Dazu musste Gemüse geschnippelt, Mehl gemahlen, Brot gebacken und frische Kräuter gemörsert werden. Bevor dieses ungewöhnliche Essen mit den Händen gegessen werden konnte, durften die Kinder noch töpfern. Jeder konnte sein eigenes Namensschild herstellen und verzieren, so wie es früher gemacht wurde. Bei herrlichem Wetter verging diese Zeitreise wie im Flug. Im zweiten Teil des Tages besuchten die Kinder die größten Buntsandsteinhöhlen Europas in Homburg. Mit Helmen gesichert trauten sie sich in die 10. Etage der Schlossberghöhlen. Sie erfuhren die beeindruckende Geschichte dieses von Menschenhand geschaffenen Höhlensystems. Besonders spannend war für die Kinder das abschließende selbständige Spielen in den 10 Grad Celsius kühlen Höhlen. Dort gab es einige unterirdische Hallen zu entdecken, die früher einmal Meeresboden bzw. Wüste waren. Wieder an der Oberfläche erkundeten alle noch die Ruinen der Hohenburg, von wo aus man einen weiten Blick über die Stadt Homburg hatte. Es war ein schöner, erlebnisreicher Tag für alle mit vielen neuen Eindrücken.