Seitenübersicht Impressum Startseite
Infos zur Einschulung der Schulneulinge 2018/19 Flexible Schuleingangsphase Termine Wir stellen uns vor Pädagogisches Konzept Downloads Gemeinde Nohfelden Links Das Neueste

Lesedino 2017

Auch in diesem Schuljahr wurde der Schulsieger bzw. die Schulsiegerin der Grundschule der Gemeinde Nohfelden beim Lesewettbewerb „Lesedino“ ermittelt. Dazu kamen die vier Klassensieger/innen der vierten Klassen beider Schulstandorte in der Schülerbücherei am Schulstandort Gonnesweiler zusammen. Mathias Rausch (4.1), Emma Otte (4.2), Simon Steffen (4.3) und Matteo Gräfe (4.3) zeigten vor einer vierköpfigen Jury ihre Lesefertigkeiten. Diese Jury bestand aus Ulla Molter und Diana Kühne vom Schulförderverein Gonnesweiler sowie Volker Morbe und Karsten Kunde vom Lehrerkollegium.
Im ersten Teil des Wettbewerbs lasen die Kinder aus einem Buch ihrer Wahl einen vorbereiteten Text vor. Mathias Rausch las aus „Die schönsten griechischen Sagen“ (Dimiter Inkiow) vor, Emma Otte hatte sich für „Die Chaosfamilie weinachtet“ (Elisabeth Zöhler) entschieden, Simon Steffens Vorlesebeitrag stammte aus „Neues vom Räuber Hotzenplotz“ (Otfried Preußler) und Matteo Gräfe hatte einen Text aus „Ganster Oma“ (David Walliams) vorbereitet. Anschließend wurde der Teilnehmerin und den drei Teilnehmern „Pünktchen und Anton“ (Erich Kästner) als ein ihnen nicht bekanntes Buch vorgelegt, aus dem jeweils fünf Minuten vorgelesen werden sollte.
Die Jury achtete dabei vor allem auf deutliche Aussprache, sinngemäße Betonung und auf ein angemessenes Lesetempo. Ebenso wurde geprüft, inwiefern es den Leserinnen und Lesern gelang, Vorleseatmosphäre zu schaffen und die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Den Vieren gelang es, in allen diesen Bereichen viele Punkte zu erzielen. Als Schulvorlesesieger wurde am Ende Matteo Gräfe (Klasse 4.3) gekürt. Er wird die Grundschule der Gemeinde Nohfelden beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs „Lesedino“ in St. Wendel vertreten.