Klimaschutzkonferenz 2020

Kinderklimaschutzkonferenz in der Grundschule Nohfelden

Unter dem Slogan „Nohfelden - Nachhaltig und Fair“ fand am Donnerstag, 12.03.20 am Schulstandort Sötern in der Klasse 4.3. eine Kinderklimaschutzkonferenz statt. Eigens dazu waren Mitarbeiterinnen des IFAS (Institut für angewandtes Stoffstrommanagement) vom Umweltcampus Birkenfeld angereist.

Mit Hilfe des Eisbären Kuno erfuhren die Kinder wie sehr die Eisflächen der Arktis schmelzen, welche Auswirkungen das auf die dort lebenden Tiere hat und was der Klimawandel damit zu tun hat.

Motiviert und mit großem Interesse folgten die Schüler der 4. Klasse Frau Nina Fetzer (IFAS) bei Ihren Ausführungen zum Thema CO2-Entstehung und was jeder einzelne tun kann, um weniger CO2 zu produzieren. Begeistert führten die Kinder ein Experiment durch, bei dem sie die Eigenschaften von Kohlenstoffdioxid untersuchten. Im Anschluss überlegten die jungen Klimaforscher und Klimaforscherinnen, wie sich dieses Gas auf unsere Atmosphäre auswirkt. Auch die Auswirkungen des Treibhauseffektes wurden den Kindern anschaulich gemacht. Zum Abschluss bastelten die Schülerinnen und Schüler noch einen Finger-Solar-Kocher. Er soll ihnen zeigen, welche Energie und Kraft in der Sonne steckt: Eine perfekte erneuerbare Energiequelle!

Ziel der Kinderklimaschutzkonferenzen ist es, die Kinder auf spielerische Art zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und Energie zu motivieren, um hierdurch ein nachhaltiges Klimabewusstsein bereits im Kindesalter zu verankern.

In jeder der 13 teilnehmenden Kommunen des Projektes Global Nachhaltige Kommune findet eine solche Kinderklimaschutzkonferenz statt. Gerne würde die Gemeinde Nohfelden in allen 4. Klassen der Gemeinde dieses Projekt durchführen. Hierfür werden noch Sponsoren gesucht. Firmen, die als Sponsor für eine solche Veranstaltung auftreten möchten, melden sich bitte bei Frau Sarah Welter 06852/885122.