Lernen ab 11.01.21

Elterninformation zu den Rahmenvorgaben zum Schulbetrieb vom 11.01.2021 bis zum 29.01.2021

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtige, sehr geehrte Damen und Herren,

das laufende Schuljahr ist besonders durch die Corona-Pandemie stark geprägt.

Am 05.01.2021 haben die Ministerpräsidenten der Länder gemeinsam mit der Bundeskanzlerin beschlossen, die verschärfte Infektionsschutzmaßnahmen mit Einschränkungen im öffentlichen und gesellschaftlichen Leben zu verlängern.

Das bedeutet für uns, dass es voraussichtlich bis zum 29.01.2021 weitergeht, wie bisher.

Folgendes ist zu beachten:

Keine Präsenzpflicht: Die Präsenzpflicht an der Schule ist für alle Klassen weiterhin ausgesetzt. Das heißt, es findet für alle Schülerinnen und Schüler in der Regel kein Unterricht in der Schule sondern ein „Lernen von zuhause“ statt.

Präsenzunterricht nur für bestimmte Schülergruppen: Wenn es Ihnen nicht möglich ist, Ihr Kind zuhause zu betreuen oder kein Arbeitsplatz zur Verfügung steht, der das „Lernen von zuhause“ ermöglicht, können Sie ihr Kind bis spätestens Dienstag, 15.12.2020 hierfür in der Schule anmelden. Für diese Schülerinnen und Schüler wird ein angepasstes pädagogisches Angebot in Präsenzform in der Schule von 8.05 Uhr bis 12.40 Uhr in Kleingruppen angeboten. Dazu muss sich von Woche zu Woche neu angemeldet werden.

Freiwillige Ganztagsschule: Das FGTS Angebot besteht für die in der FGTS angemeldeten Schülerinnen und Schüler im bisherigen Umfang fort. Eine Teilnahme ist nicht zwingend daran gekoppelt, ob Ihr Kind am Präsenzangebot des Vormittags teilgenommen hat. Hierzu wird sich der Maßnahmenträger (WIAF) mit Ihnen in Verbindung setzen.

Maskenpflicht: Ab dem 16.12.20 besteht im Präsenzangebot der Schule sowie in der FGTS für alle Schülerinnen und Schüler - auch für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule für die gesamte Verweildauer eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, wo kein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden kann.

Lernen von zuhause: Grundsätzlich gilt für die Schülerinnen und Schüler im „Lernen von zuhause“ die Schulpflicht. Das bedeutet, dass alle Schülerinnen und Schüler Lernmaterialien für das häusliche Lernen in den Fächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht digital oder persönlich erhalten. Dazu nutzen wir in der Regel die digitale Pinnwand „Padlet“. Die Lehrkräfte haben verschiedene Möglichkeiten der Kontrolle und der Ansprechbarkeit eingerichtet. Diese sind zu nutzen.

Ausleihgeräte: Sollten Ihr Kind im häuslichen Umfeld kein geeignetes digitales Gerät zum „Lernen von zuhause“ nutzen können, melden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail. Wir werden dann nach Möglichkeit ein Leihgerät zur Verfügung stellen.
Ausleihformulare: datenschutzinformation.pdf [109 KB] 3_entleihvertrag.pdf [274 KB] lieferschein.docx.pdf [109 KB]

Mit freundlichen Grüßen

gez. Volker Morbe
Schulleiter